GESCHICHTE

GESCHICHTE

Die Geschichte von Kim's Chocolates:

  • 17. November 1987: Kim's Chocolates wird in Aarschot, Belgien gegründet;
  • August 1988: Die ersten zwei Produktionslinien nehmen auf 1.500 Quadratmetern ihre Arbeit auf;
  • 1992: Die Fabrik wird auf 2.500 Quadratmeter vergrößert;
  • 1993: Der erste Schokoladenfabrikant der Welt, der die ISO 9002 Zertifizierung erhält;
  • 1995: Die Fabrik wird auf 6.500 Quadratmeter vergrößert und eine neue Produktionslinie zum Guss von Riegeln und Tafeln wird installiert;
  • 2003: Die Windel GmbH wird der größte Gesellschafter;
  • 2006: Installation einer neuen Produktionslinie zur Ummantelung von Schokolade;
  • August 2007: Beginn der Konstruktion einer neuen Fabrikanlage von 11.556 Quadratmetern in Tienen ("Zuckerstadt") mit zentraler Lage in Belgien;
  • Februar 2008: Installation einer neuen Anlage zum Überziehen von Schokolade;
  • April - Mai 2008: Die Produktion wird in die neue Fabrik in Tienen verlegt;
  • Juni 2008: Die gesamte Verwaltung und alle Angestellten ziehen nach Tienen;
  • November 2008: Auszeichnung zum "Energiebewusstesten mittelständischen Unternehmen in Flandern";
  • Januar 2009: Energiegewinnung durch Photovoltaik beginnt;
  • Mai 2010: Kim's Chocolates beginnt sein "Cocoa for Schools" Projekt in Tansania;
  • Oktober 2011: Ausgezeichnet zum "besten Exportunternehmen" durch Trends Business Tour 2011;
  • Mai 2015: Drei neue Prestige-Geschenkpackungen erhalten den "Superior Taste Award 2015" von iTQi.
  • Januar 2018: Der Gründer von Kim's Chocolates Fons Maex erhält einen Preis als Unternehmer des Jahres der Stadt Tienen.

Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

In Ordnung!